Tierabwehr.net

Schädlingsbekämpfung in Berlin

Schädlingsbekämpfung in einer Berliner Küche
Professionelle Bekämpfer gibt es in jeder Stadt - auch in Berlin - © depositphotos.com @ EdZbarzhyvetsky

In Berlin kommen, wie in vielen anderen großen und kleinen Städten, diverse Schädlinge vor. Dazu zählen die allseits bekannten Schädlinge im Haushalt, wie zum Beispiel Kakerlaken, Silberfischchen, Ameisen, Käfer etc. Doch auch Ratten, Mäuse, Tauben, Wespen und andere Schädlinge freuen sich, bei Menschen wohnen zu dürfen. Sie versorgen sie zuverlässig immer wieder mit neuer Nahrung. Oft geschieht dies aus Unwissenheit. Doch der Grund ist sehr einfach, denn Menschen sorgen dafür, dass jede Menge Müll neue Nahrung liefert. Maßgeblich dabei ist die eigene Haushaltshygiene, die Entsorgung des Mülls durch die Stadt oder ganz einfach, wie mit Müll umgegangen wird, der einfach so weggeschmissen wird.

Krankheiten, die durch Schädlinge übertragen werden

Es gibt jede Menge Krankheiten, die durch Rattenkot, Taubenkot oder auch andere Schädlinge übertragen werden. Allergien auf Wespen sind dabei keine Krankheit, doch sie können tödlich enden. Ratten hingegen übertragen diverse Arten von Durchfallerkrankungen, Würmer und sonstige Keime auf den Menschen. Taubenkot ist nicht nur für Menschen gefährlich, sondern ist auch so aggressiv, dass zum Beispiel Autolack davon angegriffen wird. Sämtliche Schädlinge übertragen Krankheiten nicht direkt auf den Menschen. Die Keime, Bakterien, Würmer etc. suchen sich immer einen Wirt. Dazu zählen zum Beispiel Haustiere. Diese übertragen dann die jeweilige Krankheit auf den Menschen. Insofern muss von vornherein die Ursache bekämpft werden, die dazu führt, dass sich Ratten und Co. überhaupt erst wohl fühlen.

Professionelle Bekämpfung von Schädlingen in Berlin

Egal um welche Schädlinge es sich handelt, der Prozess der Bekämpfung ist dauerhaft. Es reicht nicht einmal gegen sie vorzugehen. Immer wieder müssen Kontrollen stattfinden. Köder müssen ausgebessert werden und bestimmte Areale müssen immer wieder überprüft werden. Es ist notwendig, dass bestimmte Schädlinge nur von Profihand bekämpft, beziehungsweise versetzt werden. Wespennester zum Beispiel dürfen auf Grund des Artenschutzes nicht zerstört werden. Sie müssen fachgerecht an eine andere Stelle gesetzt werden. Das kann nur ein Profi. Bei anderen Schädlingen sollten auch Fachleute, also professionelle Schädlingsbekämpfer wie z.B. Schädlingsbekämpfer Berlin, gerufen werden. Jedoch gibt es die Option schon im Vorfeld etwas dagegen zu tun, dass Schädlinge gar nicht erst kommen.

Der Umgang mit dem eigenen Müll

Es ist wichtig, dass bestimmte Prozesse eingehalten werden, so dass Schädlinge gar nicht erst auf die Idee kommen sich bei Ihnen einzunisten. Dazu zählt insbesondere der fachgerechte Umgang mit Müll. Sie sollten keinesfalls Essensreste lange stehen oder liegen lassen. Entsorgen Sie sie gleich. Derartige Reste locken unterschiedliche Schädlinge schneller an, als Ihnen lieb ist. Des Weiteren sollten Sie keine Essensreste in die Toilette schütten. Sämtlicher Müll muss nimmt verschlossen aufbewahrt werden. Entsprechende Müllsäcke gibt es überall zu kaufen. Seien Sie sich insgesamt bewusst, wie es um die hygienischen Verhältnisse in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus steht. Schädlinge kommen schon bei der kleinsten Option auf Nahrung. Gerade in Berlin ist zudem nicht zwangsläufig einfach mit Müll umzugehen, der offen auf der Straße liegt. Die Stadt selbst ist zwar hinterher, dass dieser Müll schnell geräumt wird, doch Sie selbst können auch etwas tun. Fangen Sie bei sich an und werfen Sie Müll jeglicher Art immer in dafür vorgesehene Behälter. Wenn Sie irgendwo sind und feststellen, dass etwas auf der Straße liegt oder direkt neben dem Mülleimer, dann scheuen Sie sich nicht, den Müll auch in den Eimer zu werfen.

Sind Schädlinge da, dann hilft nichts anderes als professionelle Hilfe. Die sollte schnell geholt werden, damit sich kein Problem entwickelt, das nicht nötig gewesen wäre. Wenn Sie alles in Ihrer Hand tun, dann ist das schon ein großer Schritt. Für alles andere muss ein Fachbetrieb geholt werden.

Auch interessant: